Ich gestehe, dass ich das Wort „Aphorismus“ erstmal googeln musste. Der Duden sagt, dass ein Aphorismus ein “prägnant-geistreicher, in sich geschlossener Sinnspruch in Prosa ist, der eine Erkenntnis, Erfahrung, Lebensweisheit vermittelt”. Ja, ich kann bestätigen, dass dieses Büchlein dem Leser genau das bietet!

In 50 Aphorismen nimmt uns Markus Mirwald mit auf eine Reise durchs und zum Mensch-Sein. Ich habe unglaublich schöne Lebensweisheiten gefunden, über die es sich lohnt, länger nachzudenken. Wie oft stehen wir uns im Leben selbst im Weg? Der Autor schafft es, ohne erhobenen Zeigefinger, den Finger dennoch in die Wunde zu legen. Aber nicht nur Sprüche, die nachdenklich machen, das eigene Verhalten hinterfragen lassen – nein, auch viele Sprüche, die Mut machen oder das Herz berühren, sind hier zu finden.

Ertappt habe ich mich tatsächlich bei diesem Spruch gefühlt:

 

„Wir sind versucht,

Menschen, die wir nicht verstehen, zu verurteilen –

wenngleich wir bei einer vorurteilsfreien Begegnung

mit diesen viel lernen könnten.“

 

Ja, dazu neige ich tatsächlich. Das weiß ich auch schon länger, und nicht erst seit dem Lesen dieses Buches. Aber irgendwie hat mir dieser Aphorismus nochmal sehr deutlich vor Augen geführt, dass sich daran etwas ändern muss.

Ein wunderschönes Zitat habe ich in Nr. 134 gefunden:

 

„Erst die Liebe

schenkt der Berührung Inhalt –

und bringt die Welt zum Leuchten.“

 

Beim Lesen dieses Spruches sprudelte mein Herz über!

Ich könnte euch noch weitere Beispiele wunderschöner Aphorismen aufzählen, aber ihr sollt das Buch ja selbst lesen. Von daher muss ich an dieser Stelle leider mit den Zitaten enden. Ich kann euch aber sagen, dass sich noch so einige wunderbare Weisheiten finden lassen, die mein Herz berührt haben.

Jeder Aphorismus ist in Handschrift und darunter in einer Computer-Schrift abgedruckt. Dies macht das Buch unheimlich lebendig. Die handschriftliche Ausführung macht den Aphorismus irgendwie nahbarer; zeigt, dass ein Mensch hinter diesen Worten steckt und dass er für Menschen gemacht ist.

Ein Buch, das ich euch gerade in dieser sehr merkwürdigen Zeit empfehlen kann. Es tut gut, darin zu lesen und die Worte auf sich wirken zu lassen. Es erdet einen, sich mit den Aphorismen zu befassen – und aus dem einen oder anderen kann man auch den Mut und die Kraft ziehen, den es jetzt braucht, um diese Zeit durchzustehen.

Das Buch ist nicht ganz günstig, das muss man wohl zugeben, aber die Verarbeitung ist sehr hochwertig, es fühlt sich gut an und mit einem Lesebändchen kann man die Stelle markieren, die vielleicht gerade ganz besonders wichtig für einen ist. Ich denke, dass das Buch auch wunderbar zum Verschenken geeignet ist.

Yvonne Kühl

Diese Rezension findet sich auch auf:

www.buchbahnhof.de