Markus Mirwald präsentiert in seinem Buch fünfzig Aphorismen aus seiner eigenen Feder. Doppelseite für Doppelseite blättern wir je einen einzelnen Aphorismus auf. Die linke Seite zeigt in kleiner Ziffer lediglich die Nummerierung des Aphorismus. Die jeweils rechte Seite enthält den Text, einmal fettgedruckt in der flüssig-schwungvollen Handschrift des Autors und darunter, mit etwas Abstand, ein zweites Mal in klarer Druckschrift.

Der weite, freibleibende Seitenraum, in dessen Mitte sich die Schriftzeilen treffen, trägt zur konzentrierten Wahrnehmung des Gelesenen bei. Das dezente graphische Layout auf cremefarbigem, schmeichelgriffigem 160g/m²-Papier ist in seiner minimalistischen Klarheit sehr attraktiv und angenehm lesefreundlich.

Markus Mirwalds Aphorismen sind unaufdringlich, feinsinnig, vielseitig und zwischen-menschlich-verbindlich, sie eignen sich gut zur alltäglichen Kontemplation. Man kann sich Seite für Seite bedienen oder orakelartig intuitiv irgendeine Seite aufblättern und schauen, was sich gerade zeigt. Sodann kann man die Zeilen für sich erwägen und als Impuls in sein Denken, Fühlen und Handeln integrieren – oder aber auch verwerfen. Diese Anregungen zum Nachdenken, Zustimmen oder In-Frage-Stellen sind stets eine Nebenwirkung der Aphorismen-Lektüre.

Es versteht sich von selbst, dass man Aphorismen nicht zum Zwecke einer Rezension zusammenfassen kann wie einen Erzähltext. Einige nachfolgende Zitate mögen daher pars pro toto sprechen:

 

„Verblüffende Erkenntnisse

beruhen meist auf ungewollten Erfahrungen.“

 

„Die Fähigkeit, Weitblick zu entwickeln,

ergibt sich nicht aus unseren Aussichten,

sondern erwächst aus unseren Einsichten.“

 

„Erst wenn wir begreifen,

was der andere nicht zu sagen vermag,

beginnen wir, ihn zu verstehen.“

 

„In jenem Moment,

in dem Geld vom Mittel zum Zweck wird,

verliert Wesentliches an Wert.“

 

„Es ist das Unaussprechliche,

das uns am treffendsten beschreibt –

und sich zwischen den Zeilen auszudrücken vermag.“

 

Im Übrigen ist die hochwertige und zugleich ökologisch-nachhaltige Gestaltung dieses Buches zu loben. Für den Druck wurde der höchste Standard für Ökoeffektivität (Cradle to Cradle™-zertifizierte Printprodukte), der Druckerei gugler*print in Anspruch genommen.

Ulrike Sokul

Diese Rezension findet sich auch auf:

www.leselebenszeichen.wordpress.com